Aufbaumodul Research Community

Im Rahmen der Initiative „Bildungsinnovation braucht Bildungsforschung“ wurden neun Doktoratsprogramme mit insgesamt 48 Doktorandinnen aus verschiedenen österreichsichen Hochschulen gefördert. Mit dem Ziel, eine dynamische und interdiziplinäre Research Community aufzubauen, liegt der Fokus des Aufbaumoduls seit Mai 2024 darauf, die Konsortien zu vernetzen und die Selbst-, Forschungs- und
Transformationskompetenz der jungen Forscher:innen zu fördern.

Logo der Paris Lodron Universität Salzburg

In drei Maßnahmen der Paris Lodron Universität Salzburg und der Universität Graz in Zusammenarbeit mit der Privaten Pädagogischen Hochschule Augustinum Graz und der Pädagogischen Hochschule Steiermark stehen die (akademische) Persönlichkeitsentwicklungund Resilienz der Nachwuchswissenschaftlerinnen aller geförderten Bildungsinnovationsprojekte im Vordergrund:

  • Mittels Gruppensupervision wird die Selbstreflexionskompetenz, u.a. der Blick auf die eigenen Stärken aber auch Umgang mit Rückschlägen, unterstützt.
  • Eine Open Science Winter School trägt dazu bei, eine wissenschaftliche Identität und damit verbundene Forschungskompetenzen auszubilden, die auf Offenheit, Transparenz und Nachprüfbarkeit der eigenen Forschung fokussieren.
  • Die Teilnehmerinnen werden in einer Zusatzqualifikation zum/zur
    „VeränderungsMacher*in“ ausgebildet, um den Transfer ihrer
    Forschungsergebnisse in die Bildungspraxis zu erleichtern und die dafür
    notwendigen Transformationsprozesse professionell zu begleiten.

Förderhinweis: Das Aufbaumodul Research Community wird gefördert durch die Innovationsstiftung für Bildung und koordiniert von der Österreichischen Agentur für Bildung und Internationalisierung.

Logo der Innovationsstiftung für Bildung
Logo der OeAD